Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Was tun gegen Rechtsextremismus in der Polizei?

In der Jungle World erschien nun ein Interview, das Jan Rebuschat mit unserem 1. Vorsitzenden Oliver von Dobrowolski geführt hat. Aufgrund der gegenwärtigen Berichte zu mutmaßlichen rechtsextremistischen Entgleisungen von Polizeibediensteten stellt sich zunehmend die Frage nach einem vielleicht strukturellen Problem innerhalb des Polizeiapparats.
Das Interview kann im Print, aber nun auch online nachgelesen werden:
https://jungle.world/artikel/2019/04/sehr-hinderlicher-Korpsgeist


Rechtsextremismus in der Polizei - wie groß ist das Problem?

Bei den jüngst bekannt gewordenen Vorfällen in Frankfurt am Main (NSU 2.0) und an anderen Orten in Hessen handelt es sich um verstörende und abstoßende Vorwürfe. In den vergangenen Monaten und Jahren gab es jedoch bereits mehrfach ähnliche Entgleisungen von Polizeibediensteten, und das bundesweit. Die fremdenfeindlichen Inhalte in einer WhatsApp-Gruppe von Studierenden der sächsischen Polizeiakademie, das neulich durch Investigativjournalisten aufgedeckte Hannibal-Netzwerk um rechtsextreme Prepper und Umstürzler, die sich auch aus Soldaten und Polizisten rekrutiert haben, sowie der ganz aktuell bekannt gewordene Fall eines Berliner Polizisten, der illegal Adressen von politisch Andersdenkenden aus dem polizeilichen EDV-System gesammelt hat, um den Personen Drohbriefe zuzuschicken. Hinzu treten verschiedene Vorfälle, in denen Polizisten - oft betrunken - außerhalb ihres Dienstes Menschen mit Migrationsgeschichte bedrängt, beleidigt oder verprügelt haben... Sind dies die "bedauerl…